Die Traumdeutung des Traumsymbols Kappe aus der volkstümlichen Sicht


Das Traumsymbol Kappe aus europäischer Sicht
sehen oder aufhaben: man wird guten Schutz finden,- auch: Schwierigkeiten in Liebesangelegenheiten,- eine Gefangenenkappe erblicken: der Mut wird einem in Gefahrensituationen verlassen,- eine Bergarbeiterkappe: man erbt eine wichtige Fähigkeit,- überreicht bekommen: man wird eine glückliche Ehe eingehen,- Sieht eine Frau eine Kappe, werden ihr demnächst einige Einladungen zu Festen ins Haus flattern. Einer jungen Frau, deren Schatz eine Kappe trägt, wird vorhergesagt, daß sie in seiner Gegenwart schüchtern ist. Das Traumsymbol Kappe aus arabischer Sicht
sehen oder tragen: unterlasse alle Torheiten,- Gefahren im Straßenverkehr,- aufsetzen: du wirst eine kleine Reise unternehmen,- abnehmen: du mußt einem anderen den Vortritt lassen,- in der Hand halten: du mußt warten, bis man dich ruft,- verlieren: in den nächsten Tagen Ärger und Verdruß erleben. Das Traumsymbol Kappe aus indischer Sicht
auf dem Kopf: es ist genug der Dummheiten, die du schon begangen hast.

Die psychologische Sicht der Traumdeutung des Traumsymbol Kappe


Haben Sie 'verkappte Ansichten'? Dann sitzen ein paar allzu fixe Ideen in Ihrem Kopf fest und verhindern, daß Sie 'freier denken' können und flexibler agieren. Die in den Märchen vielzitierte Tarnkappe (eine magische Kopfbedeckung, die den Träger unsichtbar macht) ist oft ein Symbol für Vordringen von Personen in Bereiche, die Ihnen sonst unzugänglich bleiben. Menschen mit verkappten Ideen tun das häufig auch - sie mischen auch ganz gern dort mit, wo sie eigentlich nichts verloren haben. In der traditionellen Deutung war die Kappe ein Liebeskummersymbol - aus naheliegendem Grund: Der Treulose hat 'den Hut genommen' - und weg war er.