Die Traumdeutung des Traumsymbols Felsen aus der volkstümlichen Sicht


Das Traumsymbol Felsen aus europäischer Sicht
Ursprung der Standfestigkeit und der Basis aller Handlungen,- auch: Rückschläge sowie Zwietracht und generell Unglück,- sehr hohe sehen: bedeutet ein großartiges Vorhaben,- große Pläne,- auf Trockenem stehende sehen: bedeutet Arbeit, Mühe und Kampf, läßt aber auf ein Gelingen deiner Pläne hoffen,- von Wasser umgebene sehen: Probleme werden sich schnell lösen,- besteigen: eine Angelegenheit wird sich verzögern,- auch: sofortiger Ärger und ein enttäuschendes Umfeld,- erklimmen: man wird sein Ziel erreichen,- Erfüllung von Wünsche,- erklettern wollen und nicht können: bringt einen Rückschlag,- von einem mühsam herabklettern: bedeutet den Verlust von Freunden oder Verwandten,- auch: ein hohes Ziel wird scheitern,- von einem Felsen abstürzen: kündet ein plötzlich eintretendes Unglück an. felsenfestDas Traumsymbol Felsen aus arabischer Sicht
Dein Glaube wird dir große Hilfe sein. Erfolg.

Die psychologische Sicht der Traumdeutung des Traumsymbol Felsen


Auf der Verstandesebene haben die Bilder Gültigkeit, die wie Zuverlässigkeit, Kälte, Starrheit und so fort mit dem Fels verknüpft werden können. Der Träumende muß diese Eigenschaften in sich erkennen und lernen, richtig mit ihnen umzugehen. Träume von Fels weisen auf Stabilität in der realen Welt hin. Häufig steht er für Idealismus, innere Festigkeit, Ausdauer, Standhaftigkeit und unerschütterliches Selbstvertrauen. Allgemein kann darin eine starke Persönlichkeit zum Vorschein kommen, deren Leben auf einer sicheren Grundlage steht, von festen Überzeugungen getragen wird, die dadurch vielleicht aber auch etwas unbeweglich und intolerant wirkt. Wenn der Mensch auf festem Grund steht, kann er überleben. Vielleicht ist dem Träumenden auch bewußt, daß er unverrückbar wie ein Fels sein muß in der Verfolgung seiner Ziele. Je nach den Begleitumständen sind zum Beispiel noch die folgenden ganz speziellen Deutungen möglich: Felsen sehen zeigt an, daß man bei seinen hochgesteckten Plänen mit Hindernissen rechnen muß, die man aber überwinden wird. Küstenfelsen erinnern den Träumenden an glücklichere, sorgenfreiere Lebensabschnitte. Felsen kann als Phallussymbol sexuelle Bedürfnisse anzeigen, die man zu stark unterdrückt. Befindet sich der Träumende in seinem Traum zwischen Felsen eingeschlossen, so steht dieses Bild für eine schwierige Situation. Wer auf einen Felsen klettert, das sagten schon die alten Ägypter, dem stellen sich im Wachleben viele Hindernisse entgegen. Moderne Psychologen haben dieses Bild übernommen, fügen aber hinzu: Wer auf einen Felsen klettert, dem ist ein Streben nach Höherem nicht abzuerkennen, er wird sein Ziel nur unter Aufbietung aller Kraft, Mut und Geschicklichkeit erreichen. Wer aber auf Felsen baut, findet ein gutes Fundament für seine hochfliegenden Pläne. Vom Felsen herabsteigen kann anzeigen, daß man vor den Schwierigkeiten kapitulieren muß, sein Ziel trotz aller Bemühungen nicht erreichen wird. Sturz vom Felsen warnt vor einem Mißerfolg oder Unglück, weil man vielleicht seine Ziele zu hoch gesteckt oder Hindernisse nicht beachtet hat.

Spirituell


Auf der spirituellen Ebene stehen Felsen in Form einer Barriere für einen Durchgang zu einem neuen Lebensabschnitt. Er zeigt das Bild der Unbeweglichkeit und Festigkeit. Sie warnen auch davor, Ziele nicht zu hoch zu stecken.