Der Spaziergang im Traum läßt erkennen, daß man gemächlich durchs Leben gehen möchte und daran guttut; denn wer spazierengeht, nützt ja seiner Gesundheit. Der Träumer wird vom Unbewußten ausdrücklich daran erinnert, daß jedes Zuviel in der Arbeit und in der Liebe zum eigenen Schaden gereichen kann.



- gehen: verkündet Ruhe und Erholung nach vieler Arbeit;

- sich sehen: bringt viel Arbeit und wenig Ruhe;

- auf baumgesäumten Wegen: man wird wegen geschäftlicher Verwicklungen sehr beansprucht sein; unangenehme Mißverständnisse verursachen Kälte und Gleichgültigkeit;

- durch schöne Landschaften: bedeutet, Reichtum und Ansehen zu genießen;

- nachts spazieren zu gehen: bringt Mißgeschick und vergebliches Streben nach Zufriedenheit;

- Wenn eine junge Frau schnell spaziert, wird sie ein großes Vermögen erben und einen heißbegehrten Gegenstand besitzen.



Siehe auch Abendspaziergang Weg