Eine Schnecke im Traum ruft bei manchen Menschen Ekelgefühle hervor. Sie verkörpert auch Verletzlichkeit und Langsamkeit. Die Schnecke deutet im Einzelfall an, dass Sie sich zu stark abkapseln und in sich selbst zurückziehen. Das ist vor allem bei sensiblen, überempfindlichen Menschen der Fall. Allgemein kann sie aber auch zu mehr Geduld und Beharrlichkeit auffordern. Wer sie sieht, möchte in einer bestimmten Angelegenheit den langsamen Gang einlegen, wird aber möglicherweise von den Ergebnissen überrollt. Zertreten Sie im Traum eine Schnecke, dann ist im Wachleben Ihre Geduld zu Ende, Sie wollen handeln, könnten dabei aber eine Unvorsichtigkeit begehen. Holen Sie das Tierchen aus seinem Haus, möchten Sie sich von einem überempfindlichen Mitmenschen trennen. Geduld ist vonnöten, wenn Sie sehen, dass sich eine Schnecke in ihr Haus verkriecht. Übrigens kann das Schneckenhaus, wie Muschel, spröde Jungfräulichkeit umschreiben.

Siehe auch: Tiere