Wenn es im Traum um einen Schwanz geht, dann steht er entweder für einen Rest aus der Vergangenheit, den der Träumende bisher nicht verstanden hat und daher immer bei sich trägt, oder für sexuelle Erregung und Triebe, beziehungsweise für den Penis, zum Teil auch für Tatkraft und Zielstrebigkeit. Wedelnder Schwanz wird als Glückssymbol verstanden. Der lange Schwanz bereitet darauf vor, daß man lange auf einen Erfolg warten

muß. Packt man den Schwanz, geht man in einer Angelegenheit falsch vor.



Bei Tieren dient der Schwanz zur Aufrechterhaltung des körperlichen Gleichgewichts und ist so gesehen ein wichtiger Körperteil. Er kann daher im Traum ein Mittel zur Regulierung in schwierigen Situationen darstellen.



Spirituell:

Auf dieser Ebene verkörpert der Schwanz im Traum die Vollendung einer spirituellen Tat.



- Ausklang einer Episode, meist rein sexuell zu verstehen;

- eines Tieres sehen: Vorfreude könnte sich rasch in Ärger verwandeln;

- einen Ringelschwanz sehen: man neckt sich gerne mit einem anderen Menschen und treibt lustigen Schabernack;

- Tier mit einem langen sehen: in einer Sache wird es endlose Scherereien geben;

- ein Tier daran fassen: man packt eine Sache am verkehrten Ende an;

- ein Tier damit wedeln sehen: bedeutet bald eintreffende Freude;

- den Schwanz abschneiden: sich durch eigene Unvorsichtigkeit ins Unglück zu bringen;

- wächst einem ein Tierschwanz: eigene Übeltaten werden einem ins Verderben stürzen und merkwürdige Umstände lassen einem verdutzt aussehen.