Zeitung steht oft für Neuigkeiten, die man beachten muß. Vielleicht kommt darin auch Angst vor einer peinlichen Enthüllung zum Vorschein. Allgemeiner versteht man sie als innere Unsicherheit, weil man sich zwischen der Fülle von Möglichkeiten nicht entscheiden kann. Eine Zeitung im Traum verweist auf Wissen, welches der Öffentlichkeit zugänglich ist. Vielleicht handelt es sich um Informationen, die der Träumende gerne hätte, um die Welt, die ihn umgibt, besser zu verstehen; möglicherweise spielt auch Wissen eine Roll, das nur den Träumenden etwas angeht.



- Eine Boulevardzeitung verweist auf sensationelle Informationen.

- Eine seriöse Zeitung hingegen symbolisiert sorgfältig recherchierte Nachrichten.

- Eine Sonntagszeitung kann ein Bild dafür sein, daß der Träumende das von ihm benötigte

Wissen am besten in Zeiten der Ruhe und Entspannung aufzunehmen vermag.

- Eine Lokalzeitung im Traum legt nahe, daß die Informationen, nach denen der Träumende sucht in greifbarer Nähe sind.



Wie die Zeitung in der Realität als Informationsmittel gilt, ist sie auch im Traum Träger wichtiger Nachrichten. Das Traumbewußtsein versucht mit diesem Bild, den Träumenden vor Gefahren zu warnen. Ist die Zeitung im Traum abgegriffen und alt, bedeutet dies, daß etwas bereits überholt ist.



Wichtige Informationen werden uns im Privatleben zuteil, wenn wir im Traum eine Zeitung lesen und den Text klar erkennen, aus dem sich weitere Hinweise ergeben können. Ist der Text nicht zu lesen, sitzen wir dementsprechend wohl Fehlinformationen auf. Im Traum symbolisieren Zeitungen solche Informationen, die dem Träumenden nun auch auf der Ebene des Bewußtseins zugänglich sind und nicht mehr nur unbewußt. Es handelt sich hierbei um ein Wissen, welches für ihn von großer Bedeutung ist. Eine leere Zeitungsseite kann zweierlei bedeuten: zum einen, daß die erwünschten Informationen für den Träumenden aus verschiedenen Gründen nicht zugänglich sind, und zum zweiten, daß die dem Träumenden deshalb zur Verfügung stehen, damit er sie der Nutzung anderer Menschen zugänglich macht.



Spirituell:

Auf der spirituellen Ebene soll der Träumende erkennen, daß das, was er tut, dem größeren Ganzen nutzen muß. Er muß in der Öffentlichkeit mehr in Aktion treten.



- Furcht (oder Sucht), daß andere das eigene Geheimnis erfahren könnten; auch: Angst vor der Aufdeckung geschäftlicher Betrügereien; dies wird sich negativ auf den Ruf auswirken;

- zugeschickt erhalten: bedeutet gute Nachrichten von einem entfernten Freund;

- sehen oder lesen: manche Neuigkeit wird eintreffen und von Wichtigkeit sein; man wird sich in einer Angelegenheit nicht mehr zurechtfinden, weil jeder etwas anderes sagt;

- vergeblich versuchen, eine zu lesen: bei ungewissen Unternehmungen Mißerfolg haben;

- selbst drucken: man wird Gelegenheiten zu Auslandsreisen haben und neue Freunde kennenlernen;

- den eigenen Namen darin lesen: Vorsicht, jemand plant eine üble Nachrede.



Siehe auch Brief Spalte