Pumpe ermahnt, eine Angelegenheit endlich zum Abschluß zu bringen. Manchmal kündigt sie auch angenehme Überraschungen an. Dieses Traumbild steht für Neuigkeiten und veränderte Ausgangspositionen. Fördert die Pumpe klares Wasser zu Tage, sind die Absichten des Träumers rechtschaffen und untadelig. Verschmutztes oder lehmiges Wasser deutet auf unsaubere Absichten hin.



Das Unbewußte greift hier manchmal das Bild von der Herzpumpe auf, bekrittelt ihren Zustand und sagt uns, wir sollten im Wachleben in seelischer wie körperlicher Hinsicht einmal etwas mehr für unser Herz tun. Die Wasserpumpe, bei der kein Wasser kommt, umschreibt, daß man sich in eine schier ausweglose Angelegenheit verstrickt hat, von der man besser die Finger lassen sollte. Fließt viel Wasser beim Pumpen, können wir im Wachleben leicht über ein Ziel hinausschießen. Nur wenn der Pumpenschwengel in ruhigem, gleichmäßigen Tempo bewegt wird und das Wasser klar und beständig fließt, dürften wir hoffen, eine schwierige Sache mit Erfolg zu meistern. Pumpen andere, ist das im Sinne von "Anpumpen" zu verstehen.



- eine sehen: Ansporn zu einer Tat, an die man sich nicht recht heranwagt; Energie und Treue werden zum Erfolg im Geschäft führen; verheißt gewöhnlich gute Gesundheit;

- mit Erfolg bedienen: man geht in einer Angelegenheit zu weit; das Leben wir mit Vergnügen und einträglichen Unternehmungen erfüllt;

- eine nicht funktionierende bedienen wollen: alle Liebesmühe wird vergeblich sein;

- eine kaputte: die Kraft die notwendig ist, um voranzukommen, wird durch die Fürsorge um die Familie aufgezehrt; für Verliebte bedeutet es vergeudete Energie;

- andere eine bedienen sehen: man wird um Hilfe oder Unterstützung gebeten werden;

- klares Wasser pumpen: ist ein gutes Zeichen; das Geschäft wird gedeihen;

- verschmutztes Wasser pumpen: man wird von Sorgen und übler Nachrede belästigt.



Siehe auch Schacht Wasser