Der Polterabend geht auf einen alten Brauch zurück, der böse Geister vertreiben soll, um die anstehende Liebesverbindung zwischen zwei Menschen zu schützen. In dieser Bedeutung tritt das Traumsymbol Polterabend besonders häufig während Beziehungskrisen auf, um darauf hinzuweisen, daß die bösen Geister, die zur Krise führen, vertrieben werden müssen. Mit bösen Geistern sind in diesem Falle destruktive Verhaltensmuster gemeint. Ferner kann jedoch dieses Traumsymbol bei Verheirateten auch eine Erinnerung an den schönen und ausgelassenen Anfang der Liebesbeziehung bedeuten. Auch: Wunsch danach oder Angst davor, selber zu "poltern", Wut herauszulassen und "Geschirr" zu zerschmeißen.



- Um Neues beginnen zu können, muß man Altes zurücklassen. Die Zukunft ist wichtiger als die Vergangenheit.