Hört der Träumende in seinem Traum einen Pfiff, so kann dieser das Ende eines bestimmten Zeitabschnittes markieren. Er kann außerdem eine Warnung sein und den Träumenden auf ein bestimmtes Ereignis aufmerksam machen; worauf sich das bezieht, ergibt sich aus den weiteren Symbolen im Traum. Wer im Traum aber selber pfeift, möchte auf sich aufmerksam machen.



Der im Traum gehörte Pfiff kann im Zusammenhang mit einer Mannschaftssportart stehen. Eine Pfeife ist im Training und zur Regulierung des Spielablaufs ein wichtiges Hilfsmittel. Daher ist vielleicht die Qualität des Pfeiftons von Bedeutung. Ist er schrill und hart, weist er den Träumenden vielleicht darauf hin, daß er eine Verhaltensregel übertreten hat.



Spirituell:

Auf dieser Ebene steht Pfeifen im Traum für eine spirituelle Aufforderung.



- spielen hören: Skandalnachrichten werden über einem verbreitet;

- selbst eine spielen: der eigene Ruf bleibt einwandfrei, was immer man auch über einem erzählt; traurige Nachrichten werden einem erreichen; man hat Angst um eine Person;

- Pfeife schrill hören: warnt vor einer Gefahr; man wird demnächst aufgefordert, die eigene Ehre oder die eines nahestehenden Menschen zu verteidigen;

- Einer Frau verheißt dieser Traum einen Soldaten zum Ehemann.