Obdach bringt zum Ausdruck, daß man Schutz, Hilfe und Geborgenheit ersehnt. Findet man es, werden diese Bedürfnisse erfüllt, bleibt man obdachlos, tritt das Gegenteil ein.



Wer im Traum ein Obdach sucht, muß im Wachleben wohl mal eine Denkpause einlegen.



- ein Angsttraum, der andeutet, daß man das Bemühen um eine Lebensnotwendigkeit nicht alleine schafft;

- Obdach suchen: bald werden Menschen einem in einer unangenehmen Lage beistehen;

- suchen und finden: ermahnt zu Fleiß und Sparsamkeit besonders in der nächsten Zeit; man wird ein neues Leben beginnen müssen;

- verlieren: in einer Sache soll man den Mut nicht sinken lassen, da schon alles gut werden wird; man wird sich in nächster Zeit schutzlos und hilflos dem Leben ausgeliefert fühlen.