Käse wird als Traumsymbol meistens weiblich angesehen, da sein Grundbestandteil die Milch ist. Er kann häufig als das nährende Weibliche gedeutet werden. Allerdings besitzt in der Umgangssprache der Käse auch eine negative oder zumindest abwertende Bedeutung. So sagt man, wenn etwas erfolglos verläuft: Es ist alles Käse. Käse wird manchmal auch als Sexualsymbol beurteilt, das entsprechende Bedürfnisse zum Vorschein bringt. Verzehrt man ihn, soll das auf gute Gesundheit oder finanzielle Gewinne hinweisen, während alter, harter Käse vor Krankheiten warnt.



- wenn nicht erotisch, dann wie Wasser bewerten;

- Schweizer Käse: verspricht Wohlstand, Gesundheit und Annehmlichkeiten im Leben;

- überbackene Käseschnitten zubereiten oder essen: man muß auf größere Komplikationen gefaßt sein, diese werden sich aber bald wieder in Spaß und gute Laune auflösen;

- in einer Alphütte herstellen: gesicherte Zukunft und hohes Alter;

- in einer Käserei arbeiten: bringt eine Verbesserung der Lage;

- schneiden sehen: man wird operiert werden;

- festen essen: Glück, Gesundheit und Gewinn;

- weichen essen: bringt Unruhe; es steht eine Enttäuschung und Trauer ohne Lichtblicke bevor;

- verdorbenen, alten essen: bedeutet Krankheit;

- faulen sehen: viele Mißhelligkeiten sind zu erwarten.