Dieses Tier symbolisiert im Traum Aggressivität. Unbeherrschtheit und die männliche Triebkraft, wie auch Leidenschaft und Lebenskraft. Mit diesem Traumbild wird der Träumende manchmal gewarnt, sich selbst nicht zu überschätzen, mehr Rücksicht zu üben oder seine Aggressionen mehr zu kontrollieren. Es kommt im Traum immer auf den Zustand des Marders an: Ist er alt, krank, gezähmt oder schläft er, drückt sich darin der Wunsche des Träumenden nach mehr Selbstbeherrschung aus.



- Symbol für zu starke sexuelle Triebhaftigkeit; man muß sich mehr zusammennehmen;

- sehen: verheißt einen Diebstahl oder Betrug dem man selbst zum Opfer fallen soll;

- töten: Befreiung von Widerwärtigkeiten und Überwindung aller Hindernisse.



Siehe auch Fuchs Raubtier