Der Imker verkörpert im allgemeinen Gemeinschaftsgefühl, Bedachtsamkeit und Kameradschaft und steht so für ein harmonisches und spannungsfreies Verhältnis des Träumenden zu seiner Umwelt. Möglicherweise ist er sich dessen bewußt (wenn der Traum im allgemeinen als angenehm empfunden wird) oder strebt dieses an (wenn er sich selbst im Traum ohne Ruhe empfindet). Um an den Honig zu gelangen, ohne gestochen zu werden, muß der Imker größte Vorsicht walten lassen. Hier steht er für den schmalen Grat zwischen Gewinn und Gefahr, auf dem man sich zur Zeit bewegt; vor allem, wenn man ihn bei der Arbeit sieht.



Siehe auch Bienen Honig