Fieber steht zum Teil für die verzehrenden Begierden und Leidenschaften, die man nicht genügend unter Kontrolle hält und die deshalb Schaden anrichten. Manchmal deutet es auch auf eine Krankheit oder chronische Erschöpfung ("innerlich ausgebrannt") hin, eine Untersuchung kann bei Verdacht angezeigt sein.



- Warntraum; oft einfache Störungen des Kreislaufs; auch: erwachende Lebenskraft, die man für sich positiv nutzen sollte;

- haben: weist auf ehrgeizige Wünsche und Absonderlichkeiten hin, evtl. auf Unbeständigkeit in Liebe und Freundschaft; auch: sich wegen Bagatellen sorgen, während das Leben an einem vorbeirauscht;

- leidet ein Familienmitglied an Fieber: vorübergehende Krankheiten Angehöriger sind zu erwarten;

- einen Fieberkranken sehen: man wird von einem Freund verlassen werden.



Siehe auch Thermometer