Empörung (zum Beispiel über andere) kann durch die Verarbeitung von Tagesereignissen im Traum entstehen und hat dann meist keine tiefere Bedeutung. Vielleicht verbergen sich dahinter im Einzelfall aber auch verdrängte und unterdrückte psychische Inhalte, die man mehr beachten sollte; dann taucht die Empörung oft im Sinn eines "Aufstandes" gegen die Zensur des Bewußtseins auf. Manchmal kann auch ein "widerborstiger" Charakter darin zum Ausdruck kommen, der sich auch besserer Einsicht nicht beugen will und leicht aufbraust.



- beiwohnen oder sich solchen anschließen: zeigt Gefahren und Sorgen.