Faust ist ein kämpferisches Zeichen und steht für zupackende, praktische Energie und Tatkraft, die aktiv schafft, dabei oft etwas plump vorgeht.



Anderseits können darin aber auch innere Spannungen, Aggressivität und Zorn zum Ausdruck kommen, das ergibt sich erst aus der realen Lebenssituation. Hebt man selbst die Faust gegen einen anderen, will man sich oft in den Vordergrund drängen, mehr Beachtung erzwingen.

Auch: Wer sich mit der Faust durchsetzen will, dem fehlen meist die Argumente.



- drohende sehen: kündigt eine Gefahr an;

- selbst ballen: Mut und Entschlossenheit lassen Gefahren überwinden; bedeutet Streit;

- mit einer ein Hindernis beseitigen können: die eigene Tatkraft wird vieles möglich machen;

- gegen jemanden erheben: man möchte im Vordergrund stehen;

- eine geballte vor seinem Gesicht sehen: ein Feind bereitet eine unangenehme Attacke vor.



Siehe auch Hand