Einladung zeigt meist Vereinsamung an, aus der man sich aus eigener Kraft nicht befreien kann; man hofft, daß andere den Kontakt aufnehmen. Das Symbol warnt davor, sich länger zu isolieren, und fordert auf, selbst aus dem Gefängnis der Vereinsamung auszubrechen, anstatt auf andere zu warten.



- zu einer Feier oder öffentlichen Ereignis erhalten: gilt für eine Festlichkeit; eine günstige Entwicklung in den Angelegenheiten ergibt sich;

- zu einem Besuch erhalten: eine schlechte Nachricht bekommen;

- zu einer Einladung gehen, oder wohin, wozu man eingeladen wurde: Überraschung;

- jemanden zu sich einladen: weist auf ein nahendes unangenehmes Ereignis hin; dieses wird Ihnen Sorgen und Aufregung in einem sonst ruhigen Leben bereiten;

- Einladung(en) schriftlich verschicken: man will seinen Bekanntenkreis erweitern;

- empfängt eine Frau eine Einladung zu einer Party: sie kann sich auf angenehme Dinge freuen, allerdings tritt dann genau das Gegenteil ein.