Die Sichel steht weit entfernt am Himmel oder ist greifbar im Stall. Sie kann in beiden Hinsichten die Angst vor dem Leben, dem Übergeordneten, bedeuten. Man sollte sich mehr für Kleinigkeiten einsetzen, statt immer nur an das Große und Ganze zu denken. Außerdem sollte der Träumer auch lernen, sich auch einfach mal über kleine Erfolge zu freuen.