Er gilt für Treue im Haus und ein glückliches Familienleben. An Füßen oder Schuhen deutet er an, dass Sie nur langsam vorankommen. Sehen Sie Lehm, steht Ihnen eine schwere, aber erfolgreiche Aufgabe bevor. Er steht auch für Einzelgängertum und drohende Zahlungsunfähigkeit. Graben Sie in einem Lehmhügel, werden Sie sich den ungewöhnlichen Forderungen der Feinde unterwerfen. In einem Aschehügel auf Lehm stoßen, kündigt böse Überraschungen an, es werden laufende oder neue Unternehmungen behindert, Bemühungen werden umsonst sein. Darin stecken bleiben, verkündet ein Hindernis, dessen Überwindung dauerhaften Erfolg verspricht. Damit ein Haus bauen, bedeutet, dass die Gründung oder Vergrößerung des eigenen Haushalts in Aussicht steht. Frauen bringt dieser Traum Rückschläge in Sachen Liebe, Gesellschaft und Geschäft. Falsche Darstellungen werden sie überwältigen.