Die Kirche fordert Opfer vom Träumer. Das kann gleichermaßen sein eigenes Glück sein aber auch materielle Dinge, an denen sein Herz hängt. Geht der Träumende an einer Kirche vorbei, sieht er sich bald übler Nachrede ausgesetzt. Sitzt er in einer Kirche, so wird er in einer Angelegenheit, die ihn sehr quält, bald Trost finden und neue Hoffnung schöpfen.