Der Gottesdienst ruft den Träumer zu Demut und Dankbarkeit für das, was er bereits erhalten hat, auf. Viel mehr Anerkennung und Ehre kann und wird ihm nämlich nicht mehr zuteil werden. Trifft dies nicht zu, so darf sich der Träumer darauf freuen, bald seinen Traumjob zu bekommen. Hält der Träumende selbst einen Gottesdienst ab, so hat er gute Dienste geleistet.