Allgemeine Traumdeutung des Traumsymbols Posaune


Posaune kündigt an, daß man für eine Handlung zur Rechenschaft gezogen oder verspottet wird.

Die Traumdeutung des Traumsymbols Posaune aus der volkstümlichen Sicht


Das Traumsymbol Posaune aus europäischer Sicht
sehen: eine Abrechnung steht bevor,- ein schlechtes Gewissen meldet sich bald zu Wort,- hören: man bereut zutiefst eine so manch begangene Dummheit,- selbst blasen: man wird jemanden zur Rechenschaft ziehen,- blasen und keinen Ton herausbekommen: man hat den Schaden und den Spott obendrein,- mehrere Posaunen: es sind Verpflichtungen zu übernehmen. Das Traumsymbol Posaune aus arabischer Sicht
sehen: Du bist ein Träumer und kommst zu nichts. Erwache endlich zur Tat. hören: man bereut immer noch eine Tat aus längst vergangenen Tagen,- blasen: deine Großschwätzerei schadet dir mehr, als du denkst. Das Traumsymbol Posaune aus indischer Sicht
blasen: die begonnene Freundschaft wird von kurzer Dauer sein,- hören: eine Gesellschaft, in der es laut hergeht.

Die psychologische Sicht der Traumdeutung des Traumsymbol Posaune


Die Posaune ist nicht immer wie andere Blasinstrumente nur sexuell zu verstehen. Denn wer im Traum die Posaune bläst, hängt im Wachleben manches an die große Glocke, das heißt, er posaunt aus, was er eigentlich verschweigen sollte.

Allgemein


Posaune kündigt an, daß man für eine Handlung zur Rechenschaft gezogen oder verspottet wird.